Richtige Ernährung für heiße Tage: So sorgst Du für Erfrischung im Büro

Zurück zu Blogbeiträge
Kühle Getränke sorgen für Erfrischung im Büro

Richtige Ernährung für heiße Tage: So sorgst Du für Erfrischung im Büro

Es ist Sommer, das Thermometer klettert über 30 Grad und wir sitzen nicht am Strand, sondern im Büro. Zugegeben, nicht alle Tage sind im deutschen Sommer so heiß. Doch wenn die Sonne mal bei uns vorbeischaut, dann stehen uns schnell die Schweißperlen auf der Stirn und wir wünschen uns sehnlichst eine kühle Erfrischung. Was tun, wenn bei steigenden Temperaturen die Motivation am Schreibtisch sinkt? Mit der richtigen Ernährung ist schon einiges getan, deshalb haben wir für Euch ein paar Tipps und erfrischende Lifehacks für Erfrischung im Büro gesammelt.

Die richtigen Getränke an heißen Tagen

Genug zu trinken fällt vielen schwer, doch an heißen Sommertagen ist das besonders wichtig. Empfohlen werden zwei bis drei Liter am Tag. Bei starker Hitze sogar mehr, denn ein Teil der Flüssigkeit wird wieder ausgeschwitzt. Deshalb ist es umso wichtiger dem Körper die Mineralien, die er beim Schwitzen verliert, mit erfrischenden Getränken wieder zuzuführen. Am besten eignen sich dazu Wasser oder ungesüßte Tees. Auch wenn die eiskalte Cola aus dem Kiosk verlockend aussieht, enthält sie extrem viel Zucker. Ein selbstgemachter Eistee ist die gesündere Alternative. Es muss ja nicht immer Pfirsich sein – der Ananas-Eistee von Laura ist ein Ausprobieren wert!

Der Instinkt sehnt sich an heißen Tagen zwar nach eisgekühlten Getränken, allerdings wird empfohlen die Durstlöscher nicht zu kalt zu trinken. Der Grund dafür ist, dass der Körper, sobald die kalte Flüssigkeit den Magen erreicht, Energie aufbringen muss, um sie zu wärmen. Und seien wir mal ehrlich, Energie ist an solchen Tagen eher knapp. In Nordafrika macht man es vor: Warmer Tee (nicht heiß!) dient dort als idealer Durstlöscher. Dass sich ein marokkanischer Minztee ganz einfach selber machen lässt, zeigt Katrin auf ihrem Blog.

Besonders angesagt ist 2017 übrigens der Switchel, das diesjährige Trend-Getränk aus Zitrone, Ingwer, Apfelessig und Honig. Ein Rezept und die Geschichte dazu findet Ihr bei Herzelieb. All diese Getränke eignen sich gut für den Sommer im Büro, denn sie lassen sich ganz einfach abends zuhause vorbereiten und über Nacht im Kühlschrank lagern. Morgens einpacken und den Tag über die leckere Erfrischung im Büro genießen. Neidische Blicke von den Kollegen garantiert!

Das richtige Mittagessen an heißen Tagen

Kühle Getränke sind das Eine, zur hitzetauglichen Ernährung im Büro gehört natürlich auch das richtige Mittagessen. Am besten verzichtest Du auf fettige und schwere Speise. Sie entziehen dem Körper bei der Verdauung viel Energie, so ist das Mittagstief an heißen Tagen noch schneller erreicht. Stattdessen eignen sich Obst, Gemüse und Salat zum Auffüllen der Energiereserven in der Mittagspause. Wer auf Fleisch nicht verzichten möchte, kann auf leicht verdauliches mageres Fleisch, wie Hähnchen oder Pute, zurückgreifen. Unser Tipp aus dem BesserMITTAG-Sortiment: das Putenschnitzel in Tomaten-Basilikumsauce oder die Hähnchenbrust mit Kaisergemüse und Kartoffeln.

Die richtigen Snacks sorgen für Erfrischung im Büro

Sich als Chef im Sommer beliebt zu machen ist einfach: Ein Gang in den Supermarkt und heldenhaft Eis für das ganze Team kaufen. Verlassen kann man sich auf solch eine Geste natürlich nicht täglich, deshalb muss selbst für Alternativen gesorgt werden. Praktisch ist zum Beispiel eine Wassermelone, die man sich über den Tag aufteilen kann. Sie sorgt für zusätzliche Flüssigkeitszufuhr. Das gleiche gilt für Pfirsiche und Nektarinen. Ein kalter Apfel aus dem Kühlschrank sorgt ebenfalls für Erfrischung.

Habt Ihr noch weitere Tipps, wie man mit gesunder Ernährung für Erfrischung im Büro sorgen kann?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu Blogbeiträge
mautic is open source marketing automation