Detox im Büro – so schaffst Du es ohne teure Kuren

Zurück zu Blogbeiträge
Tasse mit Ingwertee für Detox im Büro

Detox im Büro – so schaffst Du es ohne teure Kuren

Detox – mit anderen Worten entschlacken, entgiften, den Körper reinigen. Eigentlich ein Ritual, das schon lange Tradition hat. Doch unter dem neuen Namen hat es in den letzten Jahren in den USA einen Trend ausgelöst, der Deutschland schon längst erreicht hat. Tees, Smoothies, Wochenpläne – der Wunsch nach Entgiftung bedient einen eigenen Markt an vielfältigen Produkten und Ratgebern. Doch was ist dran an dem Trend? Und wie hält man Detox im Büro durch?

Wann kann Detox hilfreich sein?

Umwelteinflüsse, schlechte Ernährung und ungesunde Angewohnheiten können auf Dauer im Alltag ein Gefühl von Trägheit oder sogar körperliche Beschwerden hervorrufen. Viele treffen dann die Entscheidung ihrem Körper eine Auszeit zu gönnen. Die einen fahren dann ins Wellnesshotel. Doch wer dafür weder Zeit noch Geld hat, der entscheidet sich für eine Ernährungskur. Sinn und Zweck einer Detox-Ernährung ist, die körpereigenen Entgiftungsorgane, wie Leber und Nieren, bei ihrer Arbeit zu unterstützen.

Wie funktioniert Detox?

Dafür muss eine Weile Verzicht geübt werden. Wie lange diese Weile dauert und in welcher Form verzichtet wird, das kann sich je nach Ziel oder unterstützendem Programm ganz unterschiedlich gestalten. Den meisten Detox-Kuren ist gemein, dass übersäuernde Lebensmittel für ein paar Tage vom Speiseplan gestrichen werden. Dazu zählen zum Beispiel Fleisch, Milchprodukte, industrieller Zucker, Alkohol und koffeinhaltige Getränke. Stattdessen kommen viel Wasser, Tee und leichte basische Lebensmittel, wie Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte sowie Nüsse, auf den Ernährungsplan. Die hohe Flüssigkeitszufuhr sorgt für Unterstützung der Nieren beim Ausspülen von Giften. Die Vitamine aus Obst und Gemüse sollen Enzyme dazu anregen auf hohem Niveau zu arbeiten.

Tipps für Detox im Büro

Der Bruch mit lang gepflegten Gewohnheiten kann erstmal belastend sein – auch wenn es sich nur um ein paar Tage handelt. Keinen Schokoriegel zwischendurch, der Verzicht auf den geliebten Kaffee und tschüss Zigarettenpause? Das kann ganz schön an den Nerven zehren. Doch damit die Kollegen nicht mitleiden müssen, sollte Detox im Büro so angenehm wie möglich gestaltet werden.

Obst und Gemüse können mitgenommen werden und Smoothies lassen sich ebenfalls schon am Vorabend vorbereiten. Doch Achtung, denn bei Smoothies gibt es einiges zu beachten! Am besten eignen sich grüne Smoothies mit hohem Gemüseanteil. Mehr zu gesunden Smoothies. Wichtig ist auch beim Detox Abwechslung. Nicht nur weil man so einer Überversorgung durch bestimmte Vitamine entgeht, sondern auch weil der immer gleiche Smoothie irgendwann nicht mehr schmeckt. Um der hohen Flüssigkeitszufuhr beim Detox im Büro gerecht zu werden, bietet es sich an, gleich eine Karaffe auf den Schreibtisch zu stellen. So bleibt das Ziel im Blick. Kaffee lässt sich zum Beispiel durch Ingwertee ersetzen. Er wirkt anregend auf die Verdauung, fördert die Durchblutung und soll entzündungshemmend wirken. Als Snack für zwischendurch eignet sich rohes Gemüse, wie Karotten oder Selleriestangen. Da sich einige Vitamine nur in Kombination mit Fett verwerten lassen, sollten auch Lebensmittel mit ungesättigten Fettsäuren, wie Avocados und Nüsse, Einzug in die Büroverpflegung finden.

Was spricht gegen Detox-Kuren?

Viele behaupten, dass Detox dabei hilft das Energielevel zu steigern. Doch die wissenschaftliche Wirkung von Detox-Kuren ist nicht belegt. Deshalb gibt es Stimmen, die davor warnen, sich teure Detox Produkte zu kaufen. Stattdessen wird dazu geraten, sich einen Lebensstil anzugewöhnen, der den Wunsch nach radikaler Entgiftung gar nicht erst nötig macht. Ein Alltag mit Bewegung an der frischen Luft und einer ausgewogenen Ernährung mit viel Obst und Gemüse reicht bereits aus, damit der Körper von selbst mit seinen regelmäßigen Entgiftungsprozessen hinterherkommt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu Blogbeiträge
mautic is open source marketing automation