7 vorhergesagte Food Trends, die 2017 wirklich durchgestartet sind

Zurück zu Blogbeiträge
Food Trends fotografieren

7 vorhergesagte Food Trends, die 2017 wirklich durchgestartet sind

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Zeit der Jahresrückblicke beginnt. Bevor wir uns alle in den Weihnachtstrubel stürzen und Ernährung im nächsten Monat nur noch aus Weihnachtsplätzchen und Glühwein besteht, möchten wir kurz innehalten und uns das kulinarische Jahr 2017 nochmal vor Augen führen. Es gibt wenig Themen, bei denen wildere Prognosen getroffen werden, als bei Ernährung. Springlane hatte Anfang des Jahres zum Beispiel vorhergesagt, dass “Brinner” (Abendessen zum Frühstück), “Naan-Pizza” und “Shushi-Burritos” als Food Trends 2017 durch die Decke gehen würden. nu3 setzte auf violettes Gemüse, Jackfruit und Moringa. Doch welche Trends waren nun wirklich erfolgreich? Hier kommen 7 vorhergesagte Food Trends, die es in unseren Augen 2017 wirklich geschafft haben, massentauglich zu werden.

1. No Waste

Spätestens mit Durchstarten des Startups too good to go haben wir gemerkt, wie einfach es sein kann, weniger Lebensmittel zu verschwenden. Nach Frankreich und Skandinavien ist der Trend dieses Jahr eindeutig auch in Deutschland angekommen – und wird hoffentlich in den nächsten Jahren anhalten!

2. Meal Prepping

Einmal in der Woche für die gesamte Woche vorkochen – so einfach ist das Meal Prepping Konzept. Vielleicht ist es gerade diese Einfachheit, die dem Meal Prepping zum Erfolg verholfen hat. Auf jeden Fall hat uns das geplante Vorkochen 2017 viel Zeit gespart.

3. Einhorn Food

Dass Einhörner angesagt sind, war schon letztes Jahr längst kein Geheimnis mehr. Doch die Ernährungsindustrie hat dem Trend die Krone aufgesetzt und Einhörner 2017 in die Supermarktregale gebracht. Ob als Schokolade, Schnaps oder sogar als Würstchen – Lebensmittel im Unicorn-Look waren plötzlich überall. Auch Cafés sind auf den Zug aufgesprungen und hatten bunte Einhorn-Smoothies und Milchshakes auf der Karte.

4. Souping

Suppe war dieses Jahr auf dem Vormarsch und zwar abseits der Wintermonate. Auch das Sortiment an guten Fertigsuppen (nicht die aus der Tüte), hat sich – zumindest gefühlt – vergrößert. Mehr Details über den Food Trend erfahrt ihr übrigens auf unserem Blog.

5. Alternative Pasta

Ob aus Zucchini oder aus roten Linsen, das glutenfreie Pasta-Sortiment ist dieses Jahr deutlich gewachsen. Das liegt vermutlich nicht nur daran, dass sich mehr Menschen bewusst glutenfrei ernähren, sondern auch daran, dass die alternativen Pasta-Sorten low carb sind.

6. Street Food

Der Street Food Trend hält schon länger an, doch auch 2017 hätte man im Sommer wieder jedes Wochenende ein anderes Street Food Festival besuchen können. Auch auf Festivals, auf denen klassischerweise die Musik im Vordergrund steht, sorgten hippe Food Trucks für (teure) Abwechslung von Dosenravioli.

7. Alternative Proteine

Alternativen zu Tofu und Soja zu suchen, war erklärter Food Trend 2017. So wurden zum Beispiel Pilze, Linsen und Kichererbsen für fleischlose Fleischgerichte entdeckt. Der Einfallsreichtum der veganen Szene kannte 2017 keine Grenzen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu Blogbeiträge
mautic is open source marketing automation